Mercedes-Benz

Dankeschön für 45 Jahre Betriebstreue.

03.05.2019

Mellendorf. 45 Jahre Betriebszugehörigkeit – vom ersten Ausbildungstag an im selben Unternehmen – eigentlich gibt es das doch gar nicht mehr, sollte man meinen. Doch im Autohaus Lindmüller hat Chef Heiko Lindmüller am 1. April seinem Gesellen Wolfgang Gogolin zu eben diesem Betriebszugehörigkeitsjubiläum gratuliert. Der 60-Jährige hat am 1. April 1974 seine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker bei Heiko Lindmüllers Großvater Ernst begonnen, wurde nach der Lehre übernommen und hat seitdem zuverlässig seine Arbeit in der Werkstatt des Mercedes-Autohauses erledigt. Wolfgang Gogolin ist vor allem auf Karosseriebauarbeiten spezialisiert, verriet Judith Breitenstein, Finanzbuchhalterin und Personalreferentin im Autohaus Lindmüller. Zu diesem besonderen Anlass überraschte Heiko Lindmüller seinen langjährigen Mitarbeiter und dessen Kollegen mit einem zünftigen Grillfest in der Mittagspause und einem prall gefüllten Präsentkorb. Ebenfalls einen Präsentkorb gab es für Thomas Grimme, der am 1. April auf den Tag genau zehn Jahre im Autohaus Lindmüller als Serviceberater beschäftigt ist. Der Kfz-Meister pendelt zwischen Mellendorf und seinem Wohnort Hamm hin und her, arbeitet also sozusagen unter erschwerten Bedingungen. Chef Heiko Lindmüller bedankte sich bei seinen langjährigen Mitarbeitern für ihre Treue und ihr Engagement für den Betrieb. Sein Großvater erinnerte er in seiner kurzen Rede habe die Firma vor 55 Jahren gegründet, später hätten seine Mutter und sein Stiefvater sie übernommen und vor 35 Jahren er selbst. Zu diesem Zeitpunkt sei Wolfgang Gogolin schon seit zehn Jahren in der Werkstatt tätig gewesen und er freue sich schon auf die nächsten fünf Jahre mit ihm.